#Ampelrave

Ampelrave Flashmob – Aktion
Die in Kürze startende Corona-Ampel bringt eine massive Unsicherheit für Veranstaltungen. IG Club Kultur fordert einen Ausfalltopf sowie die allgemeine Absicherung der Clubkultur.

Club Kultur Aktivist_innen fanden sich am 02.09. um 11h vor dem Parlament ein, um mittels eines Ampelrave auf Probleme des in Kürze startenden Covid_19 Ampelsystems zu starten. Bei Grün wurde getanzt – bei Rot Forderungen verlesen.
„Veranstalten braucht Vorlauf und ist unter Corona ohnehin schon schwer planbar. Unter diesen Bedingungen kann sich niemand mehr Veranstalten leisten“, so Nadine Cobbina. „Die Ampel nimmt uns das letzte bisschen Planungssicherheit – das volle Risiko wird an die Veranstalter_innen abgegeben“, so Mena Huber – beide IG Club Kultur .
Mittels der Aktion wurde auf die dringende Notwendigkeit eines Ausfalltopfs sowie der allgemeinen nach wie vor fehlenden Absicherung von Club Kultur aufmerksam gemacht. „Musikkultur ist mehr als Salzburger Festspiele – Club Kultur muss gerettet werden“ so _willi Hejda abschließend.

Für Rückfragen:
press@clubkultur.org

Mehr Infos:

Ab 4. September werden größere Veranstaltungen der Freizeitgestaltung nur mehr per Ampelschaltung, der sogenannten „Corona-Ampel“, möglich sein. Von grün über gelb und orange zu rot wird uns zukünftig angezeigt werden, ob wir Veranstaltungen beiwohnen dürfen und unter welchen Auflagen. Die Ampel regelt das gesellschaftliche Leben.

Aufgrund des Corona-Ampel-Systems wird es nun und auf nicht absehbare Zeit für Organisator*innen von Veranstaltungen unmöglich sein, sorgfältig und der Situation entsprechend zu planen. Da die „Corona-Kommission“ jede Woche einmal tagt, wird der Handlungsspielraum in Zukunft ca. eine Woche betragen. In der Regel werden Veranstaltungen über Monate hinweg vorbereitet und ausgearbeitet, Termine müssen festgelegt werden usw.

Es soll zwar einen Ausfallfonds geben, bisher weiß aber niemand, wie genau und ab wann dieser zur Anwendung kommen soll.

– – – – – – – – – – – – – – –

    #savetherave
    Unterstütze uns bei weiteren Schritten und beziehe unseren Newsletter. Wir informierend dich über weitere Aktionen, die im Rahmen von #savetherave und allgemein von der IG Club Kultur geplant werden. Deine Unterstützung ist nötig um hierbei gemeinsam unsere Ziele durchzusetzen und bedrohte Räume zu retten und Clubkultur generell zu supporten!

    – – – – – – – – – – – – – – –

    Um darauf aufmerksam zu machen, dass Kunst und Kultur nicht per Ampelschaltung möglich sind, hat sich die IG Club Kultur also einen überall durchführbare Aktion dazu überlegt. Alle können mitmachen! Ihr braucht dazu nicht viel.

    DIY #Ampelrave !

    • Fragt im Freundeskreis rum, wer beim Ampel-Rave mitmachen möchte.
    • Verabredet euch zum gemeinsamen Schilder Basteln und Transparente Malen. Schreibt eure Forderungen, die die Clubkultur betreffen, gut leserlich auf alte Kartons oder Leintücher.
    • Sucht euch eine Ampel aus.
    • Ladet die Akkus eurer Boomboxen, Schilder und Transparente herrichten und euer bestes Raver-Outfit raus-suchen!
    • Trefft euch bei eurer Ampel. Bei Grün raved ihr über den Zebrastreifen oder am Gehsteig zu eurer Lieblingsmusik. Bei Rot geht die Musik aus und ihr verlest eure Forderungen (eventuell durch ein Mikro- oder Megaphon).
    • Begleitet das ganze durch Fotos oder Videos und tagged uns in Social Media unter #savetherave #ampelrave #ClubKultur

    Wir freuen uns, wenn ihr uns das Foto- und Videomaterial danach zur weiteren Verwendung zukommen lässt unter organize@clubkultur.org

    Wer Hilfe benötigt (Ihr könnt auch gerne Equipment ausborgen, Schilder, Akkubox, etc.), Forderungen aufzuschreiben, oder die Forderungen der IG Club Kultur verwenden möchte, kann sich auch an [organize@clubkultur.org] wenden oder sich unter www.clubkultur.org informieren und inspirieren lassen. Gebt uns gerne Bescheid – insbesondere wenn ihr Aktionen außerhalb von Wien plant!